< 14. Tietlinger City-Cup
21.09.2018 Von: Kordula Berger-Wrobel

Inklusives Golfturnier in Tietlingen


Bei schönstem Herbstwetter und ganz viel Vorfreude, konnte am Freitag, 14. September 18, endlich das geplante „inklusive Golfturnier“ in Tietlingen ausgetragen werden.

3 Golfspieler vom Golf Club Tietlingen übernahmen an diesen Nachmittag die Patenschaft für 6 Heide-Werkstätten-Teilnehmer/innen. Wir hatten großes Glück; denn einer der Paten ist Profigolfer und zugleich Trainer im Golf Club.

Nach einem kleinen Aufwärmen auf dem Putting-Green und dem Aufteilen auf 3 Mannschaften ging es dann richtig los:

Gespielt wurde über 4 Loch, wobei die weiten Abschläge/Distanzschläge von den Golfspielern geschlagen wurden und die Teilnehmer/innen der HW dann schließlich auf dem erreichten Green das „Putten“ übernahmen.

Vorgabe war, mit 2-3 Schlägen bis auf das Green zu schlagen, um dann mit 2 - 3 „Puttversuchen“, hoffentlich das Loch zu treffen.

Insgesamt haben wir gelernt, dass lediglich das Gewicht des Golfschlägers und der Schwung in der Bewegung genutzt wird, um weite, gerade Bälle zu spielen, jedoch weniger durch Krafteinsatz.

Wenn dann noch das richtige „Holz“ (für die weiten Schläge) oder das richtige „Eisen“ (mit entsprechender Neigung) gewählt wird, hat man ein großes Aha-Erlebnis.

Das kleine 4 Lochturnier dauerte ca. 2 Stunden und ging über eine Distanz von gut 3 Kilometern.

Wir alle waren Sieger. Besonders gelobt für herausragendes Talent:

Tanja Bockelmann, Werner Quandt und Thomas Ladwig.

Im Anschluss daran war noch genügend Zeit zum regen Austausch und natürlich einer gemütlichen Kaffeerunde.

….. ein schönes Sportevent …..